Notice: Undefined variable: ub in /var/www/web1394/html/SITE2015/include/functions/helpers.php on line 66

Notice: Undefined variable: ub in /var/www/web1394/html/SITE2015/include/functions/helpers.php on line 78

Notice: Undefined variable: ub in /var/www/web1394/html/SITE2015/include/functions/helpers.php on line 95
Hannes Hamann | Landschaftsarchitekten bdla - 2010 Wismar Psychosoz. Zentrum
 

2010 Wismar Psychosoz. Zentrum

 Das Haus in der Lübschen Straße 44 in der Wismarer Altstadt stammt  aus der Mitte des 17. Jahrhunderts. Der Eigentümer `Das Boot` Wismar e.V.  errichtete hier eine Begegnungsstätte zur Betreuung psychisch kranker Menschen mit Werkstattladen und Verwaltungsräumen. 

Der Hof des denkmalgeschützten Umfeldes wird über das Gebäude, eine Tordurchfahrt in der Lübschen Straße und eine Zufahrt aus Südwesten erreicht und ist tagsüber öffentlich zugänglich. Übermannshohe Ziegel- und Klinkermauern fassen das Grundstück zu allen Seiten ein. 
Der denkmalgeschützte Keller der Kemlade an der Ostseite wurde abgedichtet und aufgrund des Höhenunterschieds zu den angrenzenden Flächen mit einer Wange aus Cortenstahl und einer Lärchenholzterrasse überdeckt. Der angrenzende Hof ist mit Lesesteinpflaster befestigt.
Großformatige, graue Granitplatten betonen die Hauptwegeverbindung von Norden nach Süden. Höhensprünge von bis zu 3 m auf dem Grundstück wurden über eine großzügige Treppenanlage in Kombination mit einer Rampe überwunden. 
Die Wangen der Rampe sind mit Pflanzgefäßen aus Cortenstahl gefasst. Sitzauflagen aus Lärchenholz und Pflanzungen schaffen Aufenthaltsqualität. Cortenstahl, Klinker und Lärchenholz stellen Bezüge zum Gebäude her, Gräser runden das Farbspiel ab.
Überdachte Abstellplätze für Fahrräder und ein kleines Nebengebäude für Gartengeräte und Außenmobiliar  wurden an der Westseite als leichte Metallkonstruktion errichtet. Die Stülpschalung aus Lärchenholz an dem Nebengebäude stellt den Bezug zu der Fassadenverkleidung über dem Hofdurchgang her.
Im Süden des Grundstückes wurden die notwendigen Stellplätze mit einer Zufahrt über die Große Hohe Straße realisiert. Sie sind mit unregelmäßigem gebrauchten Granit-Großpflaster befestigt und werden durch eine Hainbuchenhecke abgegrenzt. 
Ein kleiner Nutzgarten und Rasenflächen mit Obstbäumen schaffen eine ruhige und grüne Oase mitten in der Altstadt der Hansestadt. 
Der Verein wirbt um Akzeptanz, Toleranz und für ein Miteinander von Menschen mit psychischer Erkrankung, Besuchern und Anwohnern.

Bauherr: `Das Boot` Wismar e.V. 
Sanierungsträger: DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft, Sanierungsträger der Stadt Wismar
Architektur: stadt + haus, Wismar
Bauzeit: 2009 - 2010
Fläche: 1050 m²
Baukosten: 150.000,00 Euro Brutto

  • wismar-psychosoziales-zentrum.pdf